Skip to main content

Kinderwecker für Jungen und Mädchen

Die beliebtesten Kinderwecker für Jungen & Mädchen 2017:




Kinderwecker zur Einschulung

Wir empfehlen besonders ab dem Schulbeginn, eine eigene Armbanduhr am Handgelenk. Dies fördert die Selbstständigkeit und motiviert die Kids sich mit neuen Themen auseinanderzusetzen. Kinderarmbanduhren sind also das perfekte Accessoire zum Schulanfang.

Vor allem ab der Einschulung Ihres Kindes, ist ein Kinderwecker mindestens ebenso wichtig.

Ein Wecker für Kinder, steigert die Kompetenz sich selbst zu organisieren. Diese Fähigkeit ist essenziell für die gesamte Schullaufbahn. Damit lernen die Kleinen bereits früh in ihrer Entwicklungsphase Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

  • Wann muss ich morgen aufstehen?
  • Wann beginnt der Schulunterricht?

Dies sind ab nun Fragen, die nicht nur die Eltern beschäftigen.

Sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder ist ein spielerischer Einstieg mit einem Kinderwecker eine Erleichterung. Zudem ist es eine optimale Ergänzung beim Lernen der Uhr.

Somit ist ein Wecker für Kinder das perfekte Geschenk zur Einschulung.

Top 3 Kinderwecker für Jungen

Top 3 Kinderwecker für Mädchen

Auf was sollte man beim Kauf von einem Kinderwecker achten?

Bei der Auswahl eines Produktes sollten Eltern beim Kauf eines Weckers für Kinder auf Folgendes achten:

Kinderwecker analog oder digital?

Hier hängt vieles von dem Alter des Kindes ab und ob das Kind bereits eine analoge Uhr lesen kann.

Falls Ihr Kind noch keine analoge Uhr lesen kann, raten wir Ihnen erst einmal zu einem digitalen Wecker für Kinder. Denn früh morgens, direkt nach dem Aufstehen ist man nicht direkt aufnahmefähig und der gewünschte Lerneffekt findet somit nicht statt.

Das Gleiche gilt für sehr kleine Kinder bis 4-5 Jahre. Hier würden wir auch einen digitalen Kinderwecker empfehlen. Denn wenn das Kind noch so klein ist und die Uhr nicht versteht, dann misst er dem Zifferblatt des Weckers keine Bedeutung zu und achtet nur auf den Ton.

Spätestens ab der Einschulung raten wir aber zu einer analogen Kinderuhr, denn dann sind die Kleinen auf jeden Fall reif genug, um mit dem Lernen der Uhr anzufangen.

Design beim Wecker für Kinder

Hier spielt natürlich das Geschlecht eine große Rolle. Ein blauer Kinderwecker mit Autos wird wohl einen kleinen Jungen mehr ansprechen als ein rosafarbener Wecker mit einem Blümchenmotiv.

Falls es ein Geschenk sein sollte, dann empfehlen wir einfach das Kind nach seiner/ihrer Lieblingsfarbe zu fragen und sich danach zu richten. Der Rest ist, wie bei so vielem – einfach nur Geschmackssache.

Leichte Bedienung

Wir empfehlen das Kind immer zu fordern. Ab einem gewissen Alter sollten die Kleinen ihre Kinderwecker eigenständig einstellen können. (Natürlich sollten die Eltern, besonders in den ersten 2 Wochen die Einstellungen überprüfen.) Dies hilft den Jungen und Mädchen auf den Weg zu Selbstständigkeit und fördert deren Verantwortungsbewusstsein.

Viele Eltern scheuen sich ihren Kindern „zu viel Verantwortung“ zu übertragen, dabei wären die meisten Eltern überrascht wie viel die Kids alleine schaffen, wenn man sie nur lässt.

Damit man es den Kleinen natürlich nicht noch schwerer macht, sollte man darauf achten, dass die Bedienung des Kinderweckers simpel ist. 

Weitere Tipps finden Sie auf unserer Ratgeberseite für Eltern.